Über den Arbeitskreis Weiterbildung Recht

Der Arbeitskreis ist eine lose und für alle Bündner Juristinnen und Juristen offene Verbindung mit dem Ziel, gemeinsam juristische Themen zu diskutieren und sich weiterzubilden.

Er entstand im Jahre 2006 mit Hans-Martin Allemann, Robert Däppen, Werner Jörger, Rudolf Kunz und Martin Schmid.

Der Arbeitskreis hatte urspünglich die Bezeichnung "Arbeitskreis Gesellschaftsrecht" geführt. Die seit 2006 durchgeführten Weiterbildungsveranstaltungen gingen indes themtisch weit über das Gesellschaftsrecht hinaus. Der Arbeitskreis hat daher 2017 beschlossen, die Bezeichnung "Arbeitskreis Weiterbildung Recht" zu tragen.

Ziel des Arbeitskreises bildet die Durchführung von mindestens zwei Weiterbildungsveranstaltungen jährlich, die möglichst "selbsttragend" sein sollen.

Erfreulicherweise stellen sich immer wieder kompentente Juristinnen und Juristen aus dem Kanton für Vorträge zur Verfügung. Anlässlich von Veranstaltungen mit mehr als einem Vortrag schliesst sich gelegentlich auch ein Apéro (riche) an, an dem Beziehungen gepflegt und Kontakte geknüft werden können.

Der Arbeitskreis nimmt auch gerne Anregungen zu Veranstaltungsthemen entgegen.

Für den Arbeitskreis Robert Däppen, Peter Guyan, Werner Jörger, Rudolf Kunz, Martin Schmid